Sektion eines Rinderauges

Unsere Klasse 6rw2 setzt sich im Biologieunterricht zurzeit mit „Sinnesphysiologie“ auseinander. Wir, die Schülerinnen und Schüler, führten eine Sektion eines Rinderauges durch. Zuerst haben wir ein Loch in die Lederhaut gemacht und dann mit einer Schere entlang der Mitte das Auge halbiert. Der Glaskörper mit der Linse ist uns entgegengeflossen. Wir entnahmen die Linse für weitere Tests und danach stülpten wir das Auge um, um das Innere des Auges zu betrachten. Man konnte den Sehnerv und die hintere Wand des Auges gut erkennen. Die Regenbogenhaut um die Linse am Glaskörper war bei uns ganz besonders gut zu sehen. Außerdem haben wir die Linse auf ein Blatt mit einem Satz gelegt und sie als optischen Vergrößerer benutzt. Diese einzigartige Erfahrung wird unserer Klasse immer in Erinnerung bleiben.

 

© Paula Bürger, 6W2